Die besten Dinge im Leben sind eben keine Dinge, oder

was denkt ihr? Was ist das Wichtigste, Schönste, Erfreulichste im Leben, was stärkt uns am meisten, lässt unsere Augen leuchten, unsere Seele singen und uns lachen?

Liebe, Gemeinsamkeit, Lachen mit anderen, eine inspirierende Begegnung, ein wirklich tiefes Gespräch mit einer Freundin, das Lachen von Kindern, die Sonne auf dem Dach des Nachbarhauses, das ausgelassene Spiel zweier Eichhörnchen, eine Stunde Kniffel mit einem begeisterten Kind… Ich könnte diese Liste endlos fortsetzen, denn es gibt endlos viele Dinge, die uns glücklich machen. Die uns wirklich berühren. Und diese Dinge sind keine Sachen, um es mal deutlicher auszudrücken. Man kann sie nicht kaufen, manchmal nicht mal berühren. Trotzdem wäre alles nichts ohne sie.

Wir vergessen das leicht, verlieren uns in den Anforderungen des Alltags und zum Ausgleich in materiellen Wünschen, denn schließlich muss sich das ja auch alles lohnen und sich daher auszahlen in schönen Dingen. Keine  Frage, ich kann mich auch freuen über viele Sachen – wenn sie passen, ich mir darüber Gedanken gemacht haben, wenn sie das Geschenk eines lieben Menschen sind. Ich besitze Dinge, die ich niemals hergeben würde, und diese haben alle gemeinsam, dass sich damit Erinnerungen verbinden an schöne Ereignisse – ja, an die besten Dinge im Leben.

Eine gute Idee, um sich die vielen schönen Dinge im Leben, die keine Sachen sind, bewusst zu machen, ist es, in das Tagebuch oder ein anderes kleines Heft jeden Abend (oder jeden Morgen, je nachdem, ob man Tag- oder Nachtmensch ist) mindestens fünf Dinge zu schreiben, über die man sich am vorangegangenen Tag richtig doll gefreut hat. Ihr solltet das mal ausprobieren. Erstaunlicherweise verschiebt sich dadurch das Bewusstsein hin zu den tollen Dingen im Leben weg von denen, über die wir klagen könnten. Und je intensiver ihr das praktiziert, desto zufriedener, reicher und glücklicher werdet ihr euch fühlen. Denn ihr macht euch die tollen Dinge bewusst, die euch begegnen. Und unser Bewusstsein bestimmt unser Erleben, weil unsere Erwartung das Erwartete auch anzieht.

Ich wünsche uns allen viel Spaß mit den besten Dingen des Lebens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.